Verlängerte Öffnungszeiten

In unserem FRÖBEL-Kindergarten Charité-Mitte werden viele Kinder betreut, deren Eltern im Schichtdienst arbeiten. Die regulären Öffnungszeiten werden diesen Arbeitszeiten oft nicht ausreichend gerecht. Da der Charité-Universitätsmedizin die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ebenso am Herzen liegt wie der FRÖBEL Bildung und Erziehung gemeinnützige GmbH, existiert nun seit September 2018 eine neue Kooperation für verlängerte Öffnungszeiten. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit finanziert die Charité-Universitätsmedizin eine zusätzliche Unterstützungskraft, damit der Kindergarten die neuen Öffnungszeiten von 5:30 Uhr bis 19:30 Uhr besser abdecken kann. 

Das Kletterhaus steht!

Nach einiger Wartezeit und vielen Spenden unserer Eltern und eines benachbarten Hotels konnten wir vor zwei Wochen endlich unser Kletterhaus für die Kleinsten in Betrieb nehmen. Seitdem wird fleißig geklettert und gerutscht.

Wir danken allen fleißigen Unterstützer*innen, die uns schrittweise geholfen haben, dieses Spendenziel zu erreichen.

Piratenfest zum ersten Geburtstag des FRÖBEL-Kindergartens Charité Mitte

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am 03. Juli 2018 viele große und kleine Piraten im Garten des FRÖBEL-Kindergartens Charité Mitte, um gemeinsam den ersten Geburtstag der Einrichtung zu feiern.

Vor einem Jahr war der FRÖBEL-Kindergarten Charité Mitte in Kooperation mit der Charité eröffnet worden. Inzwischen besuchen 70 Kinder, deren Eltern überwiegend in der Charité arbeiten, regelmäßig die Einrichtung.

Dieses Jahr mit all seinem Höhen und Tiefen, Stürmen und Regengüssen wollten wir mit allen Beteiligten mit einem Piratenfest feiern. Die Tage vor der Geburtstagsfeier wurden intensiv genutzt, um den Kindergarten in ein Piratenschiff zu verwandeln und gemeinsam Piratenlieder zu lernen. Dabei wurde die Crew der "La Charité Fröbel" von vielen Eltern und vom Familienbüro der Charité unterstützt.

Zum Fest kamen dann nicht nur die kleinen Schiffsjungen und -mädchen mit ihren Eltern, sondern auch Herr Rüde vom Partnerschiff "La Charité" (Geschäftsleiter der Charité), die Crew des Familienbüros mit ihrer Kapitänin Frau Barleben und die Belegschaft der Heimathafens unseres Schiffes am Alexanderplatz. Von dort feierten mit uns die Oberhafenmeisterin Frau Dr. Rannacher, die 1. Vorarbeiterin Frau Hackel sowie die Lotsen Frau Enge und Herr Müller.

Nach den Grußworten der Gäste und einigen gemeinsam gesungenen Piratenliedern konnten die Schiffsjungen und -mädchen die Seeräuberprüfung ablegen und den Tag mit der Taufe zum Piraten oder zur Piratin beenden. 

Unser Schiff wird nun auch im nächsten Jahr Sturm und Regen trotzen und sicher manchmal auch in der Flaute auf dem Meer treiben. Doch dann wird neuer Wind aufkommen und das nächste Abenteuer  angefahren. Wir danken allen, die uns dabei unterstützen!

Tag der kleinen Forscher

Am 21. Juni 2018 beteiligte sich auch unser Kindergarten am Tag der kleinen Forscher der Stiftung Haus der kleinen Forscher. Alles drehte sich dabei um das Thema Bewegung. Die pädagogischen Fachkräfte boten im offenen Bereich drei Stationen an, an welchen sich die Kinder mit den verschiedensten Arten der Bewegung auseinandersetzen konnten. So wurde erforscht, welche Rakete an einem Band am schnellsten vom Balkon  rast. An einer anderen Station wurden Wattebäusche durch ein Labyrinth gepustet und somit spielerisch der Zugang zu Luft und Bewegung gefunden. Im Sportraum ging es dann konkret um unsere Bewegungsmöglichkeiten. Warum und wie bewegt sich eigentlich der eigene Körper?

Auch bei den Kleinsten spielte das Thema Bewegung an diesem Tag eine besondere Rolle. So wurden im Garten die verschiedensten Bälle angeboten, die unterschiedlich schnell rollen oder hoch springen. Im Nestatelier wurden Murmelbilder gestaltet, indem die sich bewegende Murmel farbige Muster auf dem Papier hinterließ.

Alle Kinder und Fachkräfte hatten viel Spaß und freuen sich auf die nächsten alltäglichen und auch besonderen Forscheraktionen.

„Märchen hinterlassen Spuren – hinter und vor der Tür“

Vier Monate lang veranstaltet das Familienbüro der Charité ein Märchenprojekt im FRÖBEL-Kindergarten Charité Mitte.

Der FRÖBEL-Kindergarten Charité Mitte arbeitet nicht nur bei der Platzvergabe eng mit dem Universitätsklinikum Charité zusammen. Eine besondere Aktion im Rahmen der Kooperation ist das momentan stattfindende Märchenprojekt. In dessen Rahmen ermöglicht das Familienbüro der Charité der Theaterpädagogin und Märchenerzählerin Frau Cecilia de Brito von März bis Juni einmal wöchentlich mehrere Termine im Kindergarten, in denen sie gemeinsam mit den Kindern internationale Märchen frei erzählt und assoziativ weiterentwickelt.

Dieses Projekt ermöglicht den Kindern intensive, phantasievolle und kreative Stunden. Es weckt die Lust an Geschichten, an Sprache, an Bildern und an den Büchern, die die Quelle der Geschichten sind. Die Kinder werden durch Frau de Brito angeregt, sich künstlerisch mit Märchen vertraut zu machen und auch das eigene Erzählen zu erproben.

Durch das gesprochene Wort verwandelt sich der Raum in einen Ort der Fantasie, in welchem Bilder von Heldinnen und Helden, Prinzen und Prinzessinnen, Tieren und allerlei märchenhaften Wesen zum Leben erweckt werden. Die Kinder als Publikum  gestalten mit ihrer Fantasie die Geschichten aus und erzählen sie eigenständig weiter. So können die Kinder zum Erzähler oder zur Erzählerin werden.