Ein Naschgarten entsteht

Gesunde Ernährung nimmt in unserem Kindergarten einen hohen Stellenwert ein. Dazu gehört auch, dass Kinder lernen, wie Speisen zubereitet werden und woher unsere Lebensmittel kommen.

Im letzten Jahr konnten wir schon gemeinsam mit den Eltern zwei Hochbeete anlegen, in welche wir Kräuter pflanzten und Gemüse säten. Auch dieses Jahr beobachten wir die Pfefferminze beim Wachsen und ernten sie später für leckeren Tee. In das zweite Hochbeet säten wir im Frühjahr Radieschen, Zuckererbsen und Salat. Und auch unsere Apfelbäume und Johannisbeersträucher blühten kräftig und setzen nun langsam die ersten Früchte an.

Unser Garten 2018

Im Rahmen unserer Eröffnung wurde auch unser Garten angelegt und bepflanzt, so dass der Kindergarten in ein ansprechendes Äußeres gebettet ist. Gemeinsam mit unseren Eltern und Kindern möchten wir diesen Garten so weiterentwickeln, dass er noch intensiver zum Forschen, Spielen und Ausruhen einlädt. Deshalb haben wir uns für dieses Jahr einige kleinere und größere Projekte vorgenommen, um unsere Gartengestaltung zu erweitern.

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die ersten Schritte und bereits realisierte Projekte. Für weitere Ideen sind wir dabei natürlich immer offen.

 

 

Unsere Hochbeete sind fertig!

Mit der großartigen Unterstützung vieler Eltern und auch Kinder konnten wir unsere beiden Hochbeete aufstellen und bepflanzen. Die Eltern bauten die Palettenrahmen zusammen und die Kinder genossen die Wahrnehmungserfahrungen beim Befüllen der Beete. Wie riecht frische Erde und wie fühlt sie sich an? Kann ich schon einen ganzen Sack Pflanzerde alleine tragen oder sollte ich mich mit einem Freund zusammentun? Diese und weitere Fragen beschäftigten uns den ganzen Nachmittag.

Ein Beet ist nun für duftende Kräuter aller Art reserviert. Das andere wurde von den Kindern noch am selben Tag mit Radischen-, Salat- und Möhrensamen besät. Inzwischen konnten durch die intensive Pflege schon die ersten Radieschen geerntet werden.

Palettenmöbelbau

Palettenmöbel sind gerade der Trend. Auch wir möchten diese Art des Upcyclings nutzen, um unseren Garten noch gemütlicher zu gestalten. Unser Hausmeister Bernd organisierte uns viele Paletten auf Spendenbasis und schon ging es los, das große Schleifen und Streichen. Mehrere Eltern trafen sich teilweise mehrmals in der Woche und bearbeiteten fleißig die groben Paletten. Inzwischen können wir uns über das erste Palettensofa freuen, welches jetzt unseren Nestgarten ziert.

Wir hoffen, dass auch die weiteren Paletten mit der Hilfe unserer Eltern noch verarbeitet werden und möchten uns an dieser Stelle schon mal für die großartige Unterstützung bedanken!